Sibirien

Nach den Debatten ums Jugendstrafrecht folgen nun auch Taten. Der Landkreis Gießen hat Medienberichten zufolge einen 16 Jährigen ins Arbeitslager nach Sibirien verschickt, dort soll der Junge durch Holzhacken bei Minusgraden und Plumsklo im freien resozialisiert bzw. auf die richtige „Spur“ gebracht werden. Was kann man dazu noch sagen?