Sibirien

Nach den Debatten ums Jugendstrafrecht folgen nun auch Taten. Der Landkreis Gießen hat Medienberichten zufolge einen 16 Jährigen ins Arbeitslager nach Sibirien verschickt, dort soll der Junge durch Holzhacken bei Minusgraden und Plumsklo im freien resozialisiert bzw. auf die richtige „Spur“ gebracht werden. Was kann man dazu noch sagen?

Masse

damit der körper still hielt, mußte eine menge nahrung her, hauptsächlich kohlenhydrate. tagsüber verschlang ich unmengen von butterplätzchen, nußschnecken und streuselkuchen, die ich im lebensmitteldiscounter zwei gassen weiter besorgte und mit stark gesüßtem tee heruntergespült. (…) durch nichts wird eine sitzende lebensweise mehr begünstigt als durch einen schweren, mit sich beschäftigten verdauungstrakt. während fleisch die phantasie entzündet und die körpersäfte unnötig in wallung bringt, wird das gehrin durch die reichliche zufuhr von kohlenhydraten in jenem milden aufmerksamkeitszustand gehalten, der das ziel des passionierten lesens ist.
um den einfluß des körpers zurückzudrängen, muß man schlau sein und ihm geben, wonach er am meisten verlangt: masse.

Dieter Oger in Peter Jacobi „Mein Leben als Buch“

der demokratische Sozialismus

NoskeEbert

Die SPD habe im übrigen „in ihrer Geschichte nichts zurückzunehmen“.
K.Beck

die spd rückt nach links schreit die welt, dieses wissen beruhigt nun ihre kritiker aus den eigenen reihen und ihrer befreundeten organisationen. die welt scheint wieder heil zu sein für das sozialdemokratische weltbild, denn auch die partei passt wieder hinein und das gewissen drückt nicht mehr so sehr. jetzt kann es also weiter gehen wie bisher, was hat man auch anderes erwartet ? ich weiss nichteinmal ob sie heute noch gefährlich ist, immerhin ein arbeiter_innenaufstand den sie niederschießen könnte – ist wohl nicht in sicht.

„Gold gab ich für Eisen“

1813 appellierte das preußische königshaus an alle national denkenden deutschen ihren goldschmuck gegen „patriotischen eisenschmuck“ zu tauschen, um mit dem erlös truppen auszurüsten, die den geschlagen aus russland zurückkehrenden hegelschen weltgeist zu pferde zu erledigen und mit ihm die französische vorherschaft über die deutschen lande zu beenden.

ähnliche kampagnen haben auch heute nichts an reiz verloren: würde man sie heute durchführen und all jene die sich an ihr – wider noch das letzte bisschen kapitalistische rationalität – beteiligen einfach wegsperren oder vereinzelt über die welt verteilen, hätte man den prozentualen anteil der menschen an der gesamtbevölkerung in deutschland doch schlagartig erhöht. vielleicht ist die dialektik von reform und revolution ja noch nicht ganz verloren gegangen ;)

Cajo Brendel ist tot

ich habe heute auf den seiten des unrast verlages leider feststellen müssen das der genosse cajo brendel ende juni verstorben ist.
der rätekommunist cajo brendel steht in der linie anton pannekoeks, hermann gorters und otto rühles und war verfasser zahlreicher artikel und bücher unter anderem der lesenswerten pannekoek biographie „anton pannekoek – denker der revolution“ die im ca ira verlag erschien, eine weitere textsammlung von ihm im ca ira verlag scheiterte meines wissens am widerstand seiner erben, die sich an joachim bruhns nachwort „avantgard und ideologie“ in willy huhns buch „der etatismus der sozialdemokratie“ stießen.
eine textsammlung die auch brendels beiträge zum kronstädter matrosenaufstand und seine interviews „hüte dich vor jedem mythos“ und „den leuten den spiegel vorhalten“ umfasst erscheint unter dem namen „die revolution ist keine parteisache“ vorraussichtlich im november im unrast verlag.

Flaggen-Kult

was für eine flagge zeigt das leipziger bündnis gegen antisemitismus?
die iranische! Nein keine antisemiten und anhänger einer Gottesdiktatur, sondern wachechte monarchisten, denn nicht die flagge der islamischen rebublik, sondern die des iranischen staats unter herrschaft des schaahs, wird hier frohgemut durch die gegend geführt(vgl. hier). wie man auf solch reaktinären schwachsinn kommt bleibt mir unklar, klar ist scheinbar auch die jungs und mädchen ihre hausaufgaben in punkto flaggenkunde nicht gemacht haben, so steht das grün der flagge wohl für den islam, das weiss für die den frieden und das rot für für mut und tapferkeit, für die des iranischen volkes steht auch der löwe, usw. usf.
was umtreibt leute die von sich behaupten kommunisten zu sein bei solch einem schwachsinn?
entweder wohl dummheit und unwissen, also politik und identität oder aber es ist im laufe der zeit die einsicht verlorengegangen, dass die guillotine die passende umgangsform für könige und kaiser, auch von persien, darstellt.

Im Gegensatz Lenin

Im Gegensatz zu Lenin, der gesagt hat: ohne Theorie keine revolutionäre Praxis, sagen wir: jede Theorie ist die Abstrahierung oder die Zusammenfassung dessen, was sich in der Wirklichkeit abspielt.

[cajo brendel den leuten den spiegel vorhalten“ Interview – 1998]

Nachtrag zu Jan Gerber, der BRD und ihren Rackets

wie kommt das bedürfnis sich zwischen zwei falschen dingen zu entscheiden und wie kommt es das die bahamas menschen mit eben jenem bedürfnis anzieht, wie auch produziert?
beipsielhaft jan gerbers schlussbemerkung in seinem artikel „aufstand der arschlöcher“ (bahamas52). kein „nie wieder deutschland“ mehr, sondern ein „lieber weiterhin deutschland als der aufstand der arschlöcher“. das eine sei immerhin rechtsstaat, das andere lediglich bandenwesen das unschuldige tante_emma_läden plündert und die autos ihrer sittsamen nachbarn zerstört.
das das nicht die feine englische art ist, sondern ne fiese störung der sprichwörtlichen deutschen totenruhe (und damit mir das keiner unterstellt: natürlich weder revolutionärer art noch in solcher absicht) braucht wohl genausowenig bestritten werden, wie die tatsache, das diese Rackets den Souverän verdrängten um sich selbst -zumindest zeitweise- an seine Stellte zu setzten.
Ob man wirklich dauerhaft die „macht“ übernehmen wollte, bezweifel ich, und so kann man das ganze nun als alternativ sport nach feierabend toll finden, oder es lassen.
wer zeit und muße hat und etwas sucht um sich mal wieder von kreuzberg und seiner multikulti- und „türkischen bevölkerung“ abzugrenzen, kann dann ja noch festhalten, was eh jeder weiss:
das der aufstand irgentwelcher autonomer und stadtteilbewohner nichts mit revolution zu tun hat. abgesehen von einigen restautonomen dürfte dies selbst den meisten besuchern des ersten mais klar sein.
das ganze ist, soweit ich meinen nicht_kommunistischen bekannten aus berlin glauben darf, eher eine spaßveranstaltung auf der man besoffen etwas sport macht, die alternative zu einem am fussballplatz rumbrüllenden uli krug. statt hier die straßen, kehrt man dort später die zuschauer tribüne und statt steine zu schmeißen und tante_emma_läden zu plündern schreit mann rum. beim ersten gehen mehr bürgerliche existenzen drauf, beim zweiten muss man sein bier dafür selber zahlen.
alles halb sowild, auch wenn ein nun in die arbeitermasse integrierter kleinbüger ein trauriges schicksal ist und auch die tatsache das einige autos zu bruch gingen ist was finanz technisch für die betroffenen traurig, mehr aber auch nicht. das ist nicht versuchte konterrevolution (denn nur eine ordnung kann verteidig werden, die tatsächlich angegriffen wird), sondern auswuschs postnazistischen alltags. wer sich daran reibt ist selber schuld.
wer aber meint anfangen zu müssen die postnazistischen verhältnisse der brd gegen die von ihr großgezogenen rackets zu verteidigen, ist nicht nur selber schuld, sondern dem scheint diese gesellschaft schwer auf den kopf gefallen zu sein. der betreit keine kritik mehr oder vertitt ein programm der kategorischen abschaffung, sondern betreibt identitätspolitik und ist auf dem besten weg dazu sich über die vermeintliche kritik des anderen (in diesem fall den autonomen und -wie immer- „muslimischen“ kreuzbergern) sich mit diesen verhältnissen zu identifizieren und sollte am besten reservist werden, dann kann er seine verteidigung gegen terroristen und andere feinde der fdgo auch handgreiflich werden lassen.#

Gewaltbereite Linke? Einige Portraits

nach den auschreitungen in heiligen damm: wer ist das eigentlich, „die gewaltbereite linke“ ?

Gerhard
Gerhard Schröder . teil des „antirevisionistischen“ flügels der juso-linken.

Joschka
Joschka Fischer mitglied der apo, des verlags neue kritik und der gruppe „revolutionärer kampf“.

Leider Ohne Bild
Joscha Schmierer sds buvo-mitglied, kbw führerklüngel und mitarbeit in taz und auswärtigem amt.

Ulla
Ulla Schmidt mitglied des kbw und des seeheimer kreies.

Angela
Angela Merkel thälmann pioniere und fdj-sekretärin für agitation und propaganda

Im vergleich zur ehemaligern und aktuellen deutschen führungsrige können autonome steinerschmeißer nur blaß vor neid werden. wie aber ist jan gerbers bemerkung in der aktuellen bahamas (Aufstand der Arschlöscher) zu verstehen das (da im vergleich zu den linken und kreuzbergern am 1.mai 1987) „selbst die politische ordnung der bundesrepublik zu verteidigen“ ist ?
meinetwegen sollen sich die deutschen doch gegenseitig die köppe einhauen und ihr land zerstückeln, wozu irgentwelche deutschen kleinbürger mit ladenlokal gegen andere deutsche kleinbürger mit hasskappe in schutz nehmen? und was bitte ist emanzipativ am glücksversprechen des kapitalismus?
vielleicht helmut kohl, der hat immerhin die ddr erobert ;)

Wie jede andere Bürokratie, so ist auch die unsrige ein Machtmittel geworden. Aber sie wurde kein Machtmittel gegen die staatliche Bürokratie, sondern leistete der staatlichen Bürokratie Vorschub und begünstigte die Ausbeutung der Massen. Keine Instanz ist davon auszuschließen: Parteibürokratie, Gewerkschafts- und Genossenschaftsbürokratie!

johann knief nach Die Entwicklung der Bremer Linksradikalen Von der Jahrhundertwende bis zum 6.11.1918